Windland-Schule

Windland-Schule


Direkt zum Seiteninhalt

Ab 2007

Pressemitteilungen

Projektwoche zu Harry Potter
Regionale Schule Altenkirchen im Potter-Fieber

Altenkirchen. Wir, die Schüler der Klasse 6 der Regionalen Schule Altenkirchen, waren im Harry-Potter-Fieber. Im Unterricht wurde der 1. Teil "Der Stein der Weises" gelesen und auch gesehen. Am Donnerstag, 15. November, fand dann endlich unsere 1. Harry- Potter- Lesenacht in der Schule statt. Um 19.30 Uhr wurden wir von unserer Deutschlehrerin, Frau Wilke, und von den Elternvertreter Frau Hopp und Herr Schwand empfangen. Wir bereiteten Betten vor und machten es uns gemütlich. Dann begannen wir den 2. Teil "Die Kammer des Schreckens" und den 3. Teil "Der Gefangene von Askaban" zu lesen. Zwischendurch sahen wir uns Ausschnitte aus den Filmen an. Gegen 21.30 Uhr unternahmen wir eine kleine Nachtwanderung, um unsere müden Lebensgeister wieder zu wecken. Die Harry-Potter-Lesenacht endete um 1.30 Uhr. Bis dann endlich alle schliefen, war es bereits 3 Uhr. Das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen bildete den krönenden Abschluss. Da wir jetzt bestens über Harry Potter Bescheid wissen, wollen wir an einem Wettbewerb teilnehmen, der anlässlich des 7. und damit letzten Buches der Harry-Potter-Reihe veranstaltet wird. Wir bedanken und ganz herzlich bei allen Beteiligten unserer Lesenacht! Das schrieben uns Swantje Krüger und Sophie Mielke

Erschienen im
Rüganer-Anzeiger am 05.12.2007



















Windmüller unterstützt Wittower Schüler


Oft stürmt es im Norden der Insel. Schlecht für die Frisur, gut für alternative Energie. Weil die Wittower Windmüller 2007 eine gute "Ernte" einfuhren, haben sie jetzt der Regionalschule Altenkirchen 2000 Euro gespendet. Das Geld kam von der Wittower Bohlendorfer Windparkgesellschaft, von der Kap Arkona Agrar GmbH Schwarbe und von der Wind Kraft GmbH Altenkirchen. "Unsere Windkraftanlagen haben allein in diesem Jahr so viele Kilowattstunden geliefert, dass wir damit nicht nur alle Haushalte auf Wittow versorgen, sondern auch Strom ins große Netz einspeisen können", sagte Thomas Sternberg aus Bargteheide, der in Zukunft neun alte Anlagen zurückbauen und sie an andere Stelle - weiter entfernt von Häusern - durch fünf neue, höhere und effektivere ersetzen will. " Die neun alten Anlagen liefern sechs Millionen Kilowattstunden, die fünf neuen 30 bis 35 Millionen" blickt er voraus, sieht aber noch einige zu überwindende Hürden wie Raumordnung und Landesplanung. " Hier verdienen wir unser Geld und hier soll ein Teil davon der Jugend zugutekommen", sagt Sternberg, der bereits in vergangenen Jahren Spenden auf Rügen überreicht hat, unter anderem für die OZ-Aktion "Helfen bringt Freude". Den neuen Scheck hat er in Altenkirchen übergeben. Nicht nur Wilfried Mills vom Schulverein freute sich, auch Musiklehrerin Evelin Ertel, denn das Geld wird u. a. zielgerichtet für die technische Ausstattung der Schülerband und den Neukauf von Instrumenten eingesetzt

Erschienen in der Ostseezeitung 08.12.07.

Homepage | Über uns | Aktuelles | Stundenpläne | Projektwochen | Schulerverein | Formulare | Chronik | Pressemitteilungen | Impressum | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü